Kreisvorstand wieder komplett

Nachdem der Kreisvorsitzende Stephan von Hundelshausen aus berufsbedingten Gründen zurücktrat und nach Berlin zog und der stellvertretenden Kreisvorsitzende Matthäus Mogendorf aufgrund seines kurz bevorstehenden Examens sein Amt niederlegte, trafen sich gestern Abend zahlreiche Kreismitglieder, um den Vorstand mittels Wahl zu komplettieren.
Zum neuen Vorsitzenden wurde der Rechtsanwalt Daniel Barta gewählt und Per Scholz zum neuen stellvertretenden Kreisvorsitzenden. Beiden Herzlichen Glückwunsch zur Wahl!

Erinnerung: Kreisversammlung am Donnerstag, den 15. Mai, 19:30 Uhr!

Nun ist es schon bald wieder soweit: Unser Kreis versammelt sich und diesmal gibt es Wahlen. Die vakanten Posten des Kreisvorsitzenden und seines Stellvertreters müssen ausgefüllt werden. Beide Positionen im Kreis wurden aus berufsbedingten bzw. "examensbedingten" Gründen frei und warten auf eine Neubesetzung. Sie sind Mitglied im Kreis? Dann kommen sie doch vorbei und wählen mit. Sie sind Interessent? Auch dann sind sie herzlich bei uns willkommen und können unseren Kreisverband kennen lernen. Ich freue mich darauf, dass sie am Donnerstag zahlreich erscheinen werden. Sie haben Fragen oder Anregungen? Wenden Sie sich an einen der Kreisvorstandsmitglieder. Die email-Adressen finden sie unter der Rubrik "Köpfe".

Frust und Freude

Der Wahlkampf ist vorbei und die Wunden sind geleckt bei denen, die ihr Ziel nicht erreicht haben, in die Bürgerschaft oder in die Bezirksversammlung gewählt zu werden.
Jedoch bei drei Mitgliedern aus dem Bezirk Eimsbüttel, einer davon aus unserem Kreisvorstand ist die Freude nach der Wahl sehr groß: Sie haben es geschafft und sitzen nun in der Bezirksversammlung Eimsbüttel.
Direkt gewählt wurde im Wahlkreis 05 (Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel Ost) unser Mitglied im Kreisvorstand, der Architekt Jens Meyer, im Wahlkreis 07 ( Lokstedt - Niendorf - Schnelsen) der selbständige Bauunternehmer Klaus Krüger und über die Bezirksliste der Fachredaktuer und Bezirksvorsitzende der FDP Eimsbüttel Lutz Schmidt. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl und allen dreien ein glückliches Händchen für die Bezirkspolitik in den nächsten Jahren. Und wenn sie als Mitglied etwas lokalpolitisches entdecken, welches für unsere Bezirkspolitiker von Interesse sein könnten, zögern sie nicht, diese anzusprechen. Politik lebt von Mitmachen, nicht nur durch ihre Stimmabgabe bei der Wahl, sondern auch danach durch Mitarbeit von ihnen. Schliesslich können "unsere" drei Herren ihre Augen nicht überall haben.

Talk & Brunch? Nein: TALK & PUNSCH

Der Kreisverband Harvestehude-Eimsbüttel veranstaltet seit Jahren im August einen "Talk & Brunch". Im Wahlkampf ist bekanntlich alles anders und daher wurde die Veranstaltung ein halbes Jahr vorgezogen: Unser Kreisklassiker bekommt ein winterliches Gewand und heisst "Talk & Punsch". Am kommenden Sonntag (3. Februar) ist es wieder soweit:
Drei Wochen vor der Bürgerschaftswahl stehen wir von 10:00 - 16:00 Uhr am Alstervorland vor dem "Cliff" (Fährdamm 13), um mit den Sonntagsspaziergängern ins Gespräch zu kommen. Zahlreiche Bürgerschaftskanidaten haben ihr Kommen zugesagt, darunter unser Spitzenkandidat Hinner Fock, Dr. Thomas-Sönke Kluth, Sylvia Canel, Martina Kaesbach, Stephan von Hundelshausen, sowie der Eimsbüttler Spitzenkandidat für die Bezirksversammlung Lutz Schmidt. Vielleicht kommen SIE - ja, Sie vor dem Bildschirm! - auch vorbei?

Frohes Neues Jahr!

Der Neujahrsempfang des Kreisverbandes am gestrigen Abend war gut besucht. In der Gipsabgusssammlung des Archäologischen Instituts der Universität Hamburg versammelten sich Kreismitglieder, Kandidaten zur kommenden Bürgerschafts- und Bezirksversammlungswahl, sowie Gäste und Interessenten, um sich zum neuen Jahr auszutauschen. In einer ehemaligen Backstube gab Hinnerk Fock seine Meinung zum Thema "schwarz-grün“ wieder. Eigentlich sogar sehr gut besucht, wenn man die schweigenden Gäste am Rand mit dazu zählt: Neben Abgüssen des "Kassler Apoll" , der "Athena Lemnia" und zahlreichen griechischen Bauplastiken und römischer Kaiserportraits wurde Dr. Gisela Wild für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der FDP geehrt. Der Bundestagsabgeordnete Burkhardt Müller-Sönksen sprach die Laudatio.
Das neue Jahr bringt zunächst viel Wahlkampfarbeit mit sich und nach einem erfolgreichen Einzug in das Rathaus und die Bezirksversammlungen auch weiter viel Arbeit für unsere Kandidaten mit sich.
Hilfe von Ihrer Seite, des Lesers Seite - sowohl personeller Natur als auch in materieller Form - kann unser Kreisverband immer gebrauchen. Möchten Sie uns unterstützen? Dann melden Sie sich doch bitte bei unserem Kreisvorsitzenden Stephan von Hundelshausen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Es gibt immer einen Stand oder eine Plakatoierungsaktion, der ihre Hilfe gebrauchen kann und sei es nur für eine Stunde. Überlegen Sie es sich und kämpfen Sie mit für unseren Einzug in die Bürgerschaft!