Sommerfest 2008

MdB Burkhardt Müller-Sönksen und Daniel Barta

Zu einem gemeinsamen Sommerfest trafen sich vergangenen Dienstag zahlreiche Parteifreunde im Stavenhagenhaus in Groß Borstel ein, um bezirksübergreifend die liberale Sommerpause einzuläuten. Herr Augustin vom Kreisverband Eppendorf-Winterhude und unser Kreisvorsitzende Daniel Barta begrüßten u.a. unser Kreismitglied und Bundestagsabgeordneten Burkhardt Müller-Sönksen, den Landesvorsitzenden Hinnerk Fock, die stellvetretende Landesvorsitzende Silvia Canel und die Bezirksabgeordneten Lutz Schmidt aus Eimsbüttel und Jan-Tobias Behnke aus Hamburg-Nord. Mit Würstchen, Salat und Getränken war reichlich für das leibliche Wohl gesorgt.
In dieser ungewohnten Runde und unter freien Himmel wurde auch über den vergangenen Wahlkampf diskutiert und für die kommenden Wahlkämpfe zur Europa- und zur Bundestagswahl im nächsten Jahr Pläne geschmiedet und Ideen gesammelt.

Sommerfest

Sommerfest

Der Kreisverband Harvestehude-Eimsbüttel veranstaltet am Dienstag, den 15. Juli ab 19:00 gemeinsam mit seinem Nachbarkreisverband Eppendorf-Winterhude im Stavenhagenhaus ein bezirksübergreifendes Sommerfest, zu dem wir gerne unsere Mitglieder und politisch interessierte Liberale einladen.
Unter dem Motto „Liberal Zukunft gestalten“ sprechen neben den Kreisvorsitzenden der Bundestagsabgeordnete Burkhardt Müller-Sönksen und der Landesvorsitzende Hinnerk Fock.

Das ganze findet statt ab 19:00 Uhr im Stavenhagenhaus in Groß-Borstel, Frustbergstraße 4, 22453 Hamburg (Bus 23, 114 oder Schnellbus 34 „Warnckesweg“).

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Kreisvorstand wieder komplett

Nachdem der Kreisvorsitzende Stephan von Hundelshausen aus berufsbedingten Gründen zurücktrat und nach Berlin zog und der stellvertretenden Kreisvorsitzende Matthäus Mogendorf aufgrund seines kurz bevorstehenden Examens sein Amt niederlegte, trafen sich gestern Abend zahlreiche Kreismitglieder, um den Vorstand mittels Wahl zu komplettieren.
Zum neuen Vorsitzenden wurde der Rechtsanwalt Daniel Barta gewählt und Per Scholz zum neuen stellvertretenden Kreisvorsitzenden. Beiden Herzlichen Glückwunsch zur Wahl!

Erinnerung: Kreisversammlung am Donnerstag, den 15. Mai, 19:30 Uhr!

Nun ist es schon bald wieder soweit: Unser Kreis versammelt sich und diesmal gibt es Wahlen. Die vakanten Posten des Kreisvorsitzenden und seines Stellvertreters müssen ausgefüllt werden. Beide Positionen im Kreis wurden aus berufsbedingten bzw. "examensbedingten" Gründen frei und warten auf eine Neubesetzung. Sie sind Mitglied im Kreis? Dann kommen sie doch vorbei und wählen mit. Sie sind Interessent? Auch dann sind sie herzlich bei uns willkommen und können unseren Kreisverband kennen lernen. Ich freue mich darauf, dass sie am Donnerstag zahlreich erscheinen werden. Sie haben Fragen oder Anregungen? Wenden Sie sich an einen der Kreisvorstandsmitglieder. Die email-Adressen finden sie unter der Rubrik "Köpfe".

Frust und Freude

Der Wahlkampf ist vorbei und die Wunden sind geleckt bei denen, die ihr Ziel nicht erreicht haben, in die Bürgerschaft oder in die Bezirksversammlung gewählt zu werden.
Jedoch bei drei Mitgliedern aus dem Bezirk Eimsbüttel, einer davon aus unserem Kreisvorstand ist die Freude nach der Wahl sehr groß: Sie haben es geschafft und sitzen nun in der Bezirksversammlung Eimsbüttel.
Direkt gewählt wurde im Wahlkreis 05 (Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel Ost) unser Mitglied im Kreisvorstand, der Architekt Jens Meyer, im Wahlkreis 07 ( Lokstedt - Niendorf - Schnelsen) der selbständige Bauunternehmer Klaus Krüger und über die Bezirksliste der Fachredaktuer und Bezirksvorsitzende der FDP Eimsbüttel Lutz Schmidt. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl und allen dreien ein glückliches Händchen für die Bezirkspolitik in den nächsten Jahren. Und wenn sie als Mitglied etwas lokalpolitisches entdecken, welches für unsere Bezirkspolitiker von Interesse sein könnten, zögern sie nicht, diese anzusprechen. Politik lebt von Mitmachen, nicht nur durch ihre Stimmabgabe bei der Wahl, sondern auch danach durch Mitarbeit von ihnen. Schliesslich können "unsere" drei Herren ihre Augen nicht überall haben.